Inloggen
Winkelmandje
Vanaf € 17,50 gratis verzending (NL en BE)
Zie hier of het in de winkel is

Hortfunde der Spatbronze- und Fruheisenz -Ein prozesslogischer Paradigma wechsel Medeiros, Jose Eduardo de

Welke lengte heeft u nodig?
/
U heeft 0 stuks nodig voor 0 euro incl. BTW
87,16 95,00 Incl. BTW
Zet op verlanglijst

Verschijningsdatum -> onder de artikelomschrijving

Nog niet verschenen
Toevoegen aan favorieten
  • Altijd de laagste prijs voor nieuwe Nederlandstalige boeken
  • Bijna altijd een scherpe prijs voor kantoorartikelen
  • Gratis verzending vanaf € 17,50 (NL en BE)
  • Retouren na mailoverleg met de winkel
  • Artikelomschrijving & specificaties
  • Veel gestelde vragen

Artikelomschrijving

In dieser Dissertation hat Jose Eduardo M. de Medeiros einen neuen theoretischen Ansatz mit der Untersuchung konkreter Probleme in der Bronze- und Eisenzeitforschung Mitteleuropas in Einklang gebracht. Das ursprungliche Ziel war die Untersuchung der Schmuckhorte der Spatbronzezeit in Frankreich. Aber eine anfangliche Beschaftigung mit der Literatur zu den Hortfunden der Spatbronze- und Fruheisenzeit fuhrte zu der Einsicht, dass die Grundlagen prahistorischer Interpretation einer kritischen Revision bedurften.

Die angebotene Reflexion ist eng mit einer soziologischen Kulturtheorie verknupft, die eine kritische Sicht darauf miteinbezieht, wie Menschen Objekte und Ereignisse in der Welt erklaren. Es gibt einen revolutionaren Wechsel zwischen vormodernen (handlungs- und substanzlogischen) und modernen (prozessualen) Erklarungen, und es war Medeiros' Aufgabe, die Folgen dieses Paradigmenwechsels fur die archaologische Forschung zu verstehen.

Da diese Einsichten zu einer Relativierung der Niederlegungsabsichten als heuristisches Werkzeug fuhren und die Niederlegungsabsicht weiterhin als ein wichtiges Instrument fur die Kategorisierung von Hortfunden dient, handelt es sich um Konsequenzen fur die archaologische Interpretation im Allgemeinen und fur die Deutung der Hortfunde der Spatbronze- und Fruheisenzeit im Speziellen.

Die Arbeit zeigt, dass Schmuck-, Gefa?- und Waffenhorte verschiedene Arten von Deponierungen darstellen und dass, wenn diese Depots im religiosen Kontext der Zeit betrachtet werden, Schmuck und Gefa?e die gleiche Bedeutung wie Waffen tragen. Dies steht im Widerspruch zu einer gangigen Auffassung der Spatbronze- und Fruheisenzeit, welche die Krieger und ihre Waffen in den Vordergrund stellt.

Der Autor zeigt, dass dies eine kulturell konstruierte, "mannliche" Voreingenommenheit ist, die psychologische und soziologische Ursachen hat. Schlie?lich bietet dieses Buch einen rekonstruktiven Ansatz an, der die kulturelle Bedeutung der Schmuckhorte aufklart.

English abstract

Throughout his Ph.D. Thesis, Jose Eduardo M. de Medeiros has balanced a deeply theoretical approach with the study of concrete problems within Central European Bronze and Iron Age Archaeology. The original objective of his thesis was the investigation of Late Bronze Age jewellery hoards in France. But an initial examination of the literature on the hoards of the Late Bronze Age and Early Iron Age led to the insight that the foundations of prehistoric interpretation required a deeper critical revision.

The proposed reflection is closely linked to a sociological theory of culture that entails a critical view of how human beings explain objects and events in the world. According to this view, there is a marked revolutionary change between "pre-modern" (subject logic) and "modern" (processual logic) explanations, and it has been Medeiros's work to understand the ramifications of this paradigm shift for archaeological investigation. Essentially, this theoretical reflection questions attempts to explain a fact through recourse to the subjective intention or plan behind the fact. Consequently, these insights lead to a relativization of the subjective intention as a tool for interpretation of archaeological remains.

Such a position poses serious consequences for archaeological theories in general, and for the interpretations of the hoarding phenomenon of the Late Bronze and Early Iron Age in particular. The archaeological category of hoards is currently defined as an intentional selection of objects for unknown reasons. Nevertheless, the underlying intention is a highly-important instrument for the classification of the hoard finds as being either profane and/or ritual forms of deposition. Thus, an over reliance on the intentions behind an act clearly contrasts with the negative definition of that category.

This work shows that jewellery, vessels and weapons constitute different kinds of depositions (a.k.a. hoards), and that in addition, when these depositions are viewed in the religious context of the period, jewellery and vessels carry the same importance as weapons. This is contrary to the more common view that emphasizes warriors and their weapons, which the author demonstrates to be a male bias having psychological and sociological foundations. Finally, this book offers a reconstructive approach that clarifies the cultural significance of the jewellery hoards.

Contents:

Vorwort

1 Einleitung
1.1 Entstehungsgeschichte und Struktur der Arbeit
1.2 Sinn und Zweck
1.3 Pramisse
1.4 Die Einleitung

2 Paradigmenwechsel in den Geisteswissenschaften
2.1 Wandel der Erklarungsschemata
2.2 Drei Auspragungen der Logik
2.2.1 Archaische Logik
2.2.2 Existenzielle Logik
2.2.3 Prozessuale Logik
2.3 Mythos und Geschichte
2.4 Drei Momente des Mythos in der Urgeschichte

3 Die asthetische Verfasstheit der Lebenswelt
3.1 Ihre triebtheoretische Erklarung
3.2 Ihre Lekture
3.3 Ihre phanomenologische Beschreibung
3.4 Fazit

4 Symbolismus in der Urgeschichte
4.1 Sozialontologie und die institutionellen Dinge
4.2 Symbolismus: die Logik der Assoziationen und Zeichen
4.3 Dinge institutioneller Art und die Dynamik der Welt
4.4 Ein ideologietheoretischer Ansatz am Beispiel der iberischen Stelen
4.5 Die Faszination der Gewalt in der Forschung
4.6 Fazit

5 Ein Fundbild der spatbronzezeitlichen Hortfunde
5.1 Definition einer Quellengattung
5.2 Deutungsansatze
5.2.1 Deutungen profaner Art
5.2.2 Deutungen sakraler Art
5.2.3 Sozialsystemische Ansatze
5.3 Brucherzhorte: die Regel im europaischen Raum
5.4 Waffenhorte: Eine altbewahrte Befundkategorie.
5.5 Gefa?horte der Spatbronzezeit: Symposium oder Magie?
5.6 Schmuckhorte der spaten Bronze- und fruhen Eisenzeit in Frankreich.

6 Fazit

7. Literaturverzeichnis
Taal: ger
Aantal pagina's: 210
Verschijningsdatum: 19-05-2021

Specificaties

Merk80064 Import
CategorieArcheologie
Tags 2200117932227 9789464280074
EAN Code
Per STUK:2200117932227
Per STUK:9789464280074
Artikelcode0011793222
VerpakkingSTUK

Stel een vraag over dit artikel

     

Winkelmandje

Wis filters

Filter

Annuleren
Bevestigen
20210519 02:06:30 PC00False0FalseTrue0